Helmholtz Forschungsakademie - Hessen für FAIR

Elektromagnetische Sonden
HADES

Aus Zerfällen Lernen

Schwerionenkollisionen bei (ultra-) relativistischen Energien sind ein einzigartiges Werkzeug, um QCD-Materie unter extremen Bedingungen zu erzeugen und zu untersuchen. Unter den vielen Möglichkeiten, die für solche Untersuchungen zur Verfügung stehen, spielen Photonen und Dileptonen eine besondere Rolle. 

Einmal durch einen Teilchenzerfall erzeugt, koppeln sie sich effektiv von dem stark wechselwirkenden System ab und tragen wichtige Informationen über dessen Struktur zu den Detektoren. Die Dileptonen- und Photoneneigenschaften, die in Experimenten aufgezeichnet werden, stellen jedoch das Raum-Zeit-Integral der Photonen dar, die während der gesamten Entwicklung der Reaktion emittiert werden - von den ersten Kollisionen der Kerne bis zu den elektromagnetischen Zerfällen der langlebigen Teilchen. Die korrekte Entflechtung der verschiedenen Beiträge zum Gesamtspektrum ist eine wichtige Voraussetzung, um QCD-Materie unter extremen Bedingungen mit solchen durchdringenden Sonden untersuchen zu können.

Elektromagnetische Sonden